Empfehlen Drucken

Georgenthal - Wechmarer Hütte

Wandertag
Dienstag, 11. Februar 2014
Treffpunkt
Hauptbahnhof Gotha
Treffzeit
um 09:30 Uhr
Abfahrt
um 09:41 Uhr
Fahrstrecke Hinfahrt
Gotha - Georgenthal (Bus/VMT-Gruppe)
Wanderroute
Georgenthal Bhf. - Flussgraben - Hammerteich - Kurpark - Schloßbrunnental - Wechmarer Hütte - Bärenhöhle - Rodebachtal - Rodebachmühle
Länge
11 km
Fahrstrecke Rückfahrt
Rodebachmühle - Gotha (Bus)
Ankunft
um 16:30 Uhr
Mitgewandert
Walter Klein | Dr. Jürgen Brendel | Roland Sauer | Herwig Lendl | Gerhard Treger | Bernd Creutzburg | Rudolf Fichtmüller | Siegfried Poth | Manfred Bätz | Peter Oertel | Gustav Adolf Nottelmann | Waldemar Ortlepp
Mittagessen
Wechmarer Hütte
Wetter
Teils Sonne, blauer Himmel, gute Fernsicht, um 5°C
Bericht
Winfried Kleeberg

Bis auf Winfried K., der am vergangenen Dienstag bedauerlicherweise kurz vor Linda einen Wanderunfall hatte und vorerst ausfällt sowie Klaus-Dieter K., der aus Naumburg nicht kommen konnte, war unsere Wandergemeinschaft wieder einmal vollzählig. Die beiden Senioren Walter K. und Gustl N. kamen mit dem PKW zur Wechmarer Hütte, wo sich alle zur Mittagsrast trafen. Die eigentliche Wanderung begann am Georgenthaler Bahnhof und führte zuerst entlang des Flößgrabens zum Hammerteich. Dieser Weg war nur Wenigen bekannt, aber sehr gut zu gehen. Bei Margarete S. wurde unterwegs geklingelt, was sie überraschte und freute. Im Schloßbrunnental machte sich fehlende „Bergauf“-Kondition bemerkbar. Da hatten es die Beiden mit dem Auto bequemer. Eine große Tafel war in der Berghütte gedeckt und Rostbrätl waren für fast alle die Wahl, zumal sie immer noch am besten zu Gustls Geburtstagsbier schmeckten. Nach dem Mittagessen sollte es eigentlich hinauf zum Steigerhaus gehen, aber der Vorschlag, vorher zur Bärenhöhle und dem Rodebachtal abzubiegen, wurde gern angenommen. Der Schnee ist auch hier, bis auf ein ein paar Reste, weggetaut und damit kommen wir unbeschadet ins Tal und rechtzeitig zur Bushaltestelle bei der Rodebachmühl

Categories