Empfehlen Drucken

Engelsbach - Friedrichroda - Waltershausen

Wandertag
Dienstag, 24. November 2015
Treffpunkt
Gotha, ZOB
Treffzeit
um 09:30 Uhr
Abfahrt
um 09:40 Uhr
Fahrstrecke Hinfahrt
Gotha - Engelsbach, Noth (Bus/VMT-Gruppenticket)
Wanderroute
Engelsbach, Noth - Landgut - Philosophenweg - Friedrichroda - Reinhardsbrunn - Waltershausen, Bhf.
Länge
11 km
Fahrstrecke Rückfahrt
Reinhardsbrunn bzw. Waltershausen - Gotha (TWB-SEV)
Ankunft
um 16:30 Uhr
Mitgewandert
Jürgen Grimm | Walter Klein | Dr. Jürgen Brendel | Herwig Lendl | Gerhard Treger | Bernd Creutzburg | Rudolf Fichtmüller | Manfred Bätz | Peter Oertel | Waldemar Ortlepp | Winfried winfried@kleeberg.email
Mittagessen
"Altes Brauhaus" Friedrichroda
Wetter
Bedeckt, teilweise Sonne, trocken, Restschnee, 0-10° C
Bericht
Winfried winfried@kleeberg.email

In nahezu voller Stärke begeben wir uns auf die letzte Wanderung an diesem Novemberdienstag. Unser Ziel ist das „Alte Brauhaus“ in Friedrichroda und wir starten in Engelsbach an der Noth. Zuerst durch den Ort, wandern wir etwas bergauf am "Landgut" vorbei und dann weiter auf dem Philosophenweg. Der Weg ist trocken und nur am Rand gibt es noch einige kleine Schneeflecken. Nach dem Bergtheater geht es dann am Körnberg hinab nach Friedrichroda, wo der Mittagstisch im "Alten Brauhaus" für uns gedeckt ist. In der als kleinste Brauerei Westthüringens bezeichneten Hausbrauerei wird das Schackobier, zur Zeit auch als Oktoberbier, hergestellt. Es schmeckt den Wanderfreunden und auch die Küche bietet eine frische Hausmannskost, allerdings etwas teuer, aber sehr schmackhaft. Die Gaststätte hat ihr historisches Ambiente weitgehend erhalten. Es ist urig und gemütlich und wir waren ja seit Jahren nicht hier. Weiter geht die Wanderung durch die Stadt und über den Reinhardsberg nach Reinhardsbrunn. Hier teilt sich die Gruppe. Während die „älteren Herren“ mit der Waldbahn nach Waltershausen fahren, wo es einen Schienenersatzverkeht per Bus nach Gotha gibt, wandert die „Jugend“ diese Strecke bis Waltershausen zu Fuß. Auf den Genuss einer Bratwurst in der Kurve bei den Reinhardsbrunner Teichen wird allerdings verzichtet, weil das reichhaltige Mittagessen erst einmal „abgelaufen“ werden muss. So kommen die Ausdauerwanderer auf knapp 11 km und besseren den Durchschnitt etwas auf!

Categories